Franckesche Stiftungen zu Halle (Saale)
Studienzentrum August Hermann Francke
- Archiv -

Datenbank zu den Einzelhandschriften in den historischen Archivabteilungen

Einführung

   neue Recherche

Hilfe

vorherige Seite
nächste Seite


Kontakt

zum Studienzentrum

Datenschutz
Ein Eintrag zu Ihrer Suchanfrage    

Biografische Angaben

Spener, Philipp Jakob

Verweisformen: Spener, Philipp Jacob
Geburtsdatum: 13.01.1635
Geburtsort: Rappoltsweiler
Sterbedatum: 05.02.1705
Sterbeort: Berlin
Geschlecht: M

Biographie:
Privatunterricht und Besuch des Gymnasiums in Colmar. 1651-1659 Philosophie-, Geschichts- und Theologiestudium an der Universität Straßburg, 1653 Magister. 1659-1561 Studienreisen nach Basel, Genf, Lyon und Mömpelgard. Am 06.06.1662 an der Universität Tübingen immatrikuliert. 1661-1666 Freiprediger in Straßburg, 1662-1663 Vorlesungstätigkeit in Straßburg, März 1663 ordiniert, am 28.08.1663 Doktor der Theologie, 1664 Magister der Philosophie, am 02.06.1664 Bürgerrecht in Straßburg. 1666-1686 Senior des Predigerministeriums in Frankfurt/Main. 1675 Publikation der "Pia Desideria". 1686-1691 Oberhofprediger in Dresden. 1691 Konsistorialrat, Propst und Inspektor an der St. Nikolaikirche in Berlin.
Heirat am 13.6.1664 mit Susanna Ehrhardt.

Verwandtschaftliche Beziehungen:
Vater: Spener, Johann Philipp
Mutter: Spener, Agatha
Bruder: Spener, Johann Michael
Bruder: Spener, Johann Jacob, 1645-1716
Schwester: Otho, Agatha Dorothea
Schwester: Horb, Sophia Cäcilia
Ehefrau: Spener, Susanna
Sohn: Spener, Christian Maximilian, 1678-1714
Sohn: Spener, Ernst Gottfried
Sohn: Spener, Philipp Reinhard
Sohn: Spener, Wilhelm Ludwig
Sohn: Spener, Jacob Carl
Sohn: Spener, Johann Jacob, 1669-1692
Tochter: Rechenberg, Susanna Catharina
Tochter: Birnbaum, Elisabeth Sibylla

GND:
118616099

Biografische Nachweise:
Bopp, Marie Joseph: Die evangelischen Geistlichen und Theologen in Elsaß und Lothringen von der Reformation bis zur Gegenwart, Bd. 1, Neustadt a. d. Aisch 1959-1960, S. 520f.; Allgemeines Gelehrten-Lexicon.../ hrsg. von Christian Gottlieb Jöcher, Bd. 4, Nachdr. d. Ausg. Leipzig 1750, S. 723ff.; Real-Encyklopädie für protestantische Theologie und Kirche / hrsg. von J. J. Herzog und G. L. Plitt, Bd. 18, Leipzig 1877-1881, S. 609ff.; Allgemeine Deutsche Biographie / Auf Veranlassung Seiner Majestaet des Koenigs von Bayern hrsg. durch die Historische Commission bei der Koenigl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 35, Leipzig 1875-1912, S. 102ff.; Schwieger, Henry: Philipp Jakob Speners Familie und ihre (Gülich-Sieversche) Verzweigung in Hamburg, Hamburg 1911, S. 11-17; Stein, K. James: Philipp Jakob Spener (1635-1705). In: The pietist theologians. An introduction to theology in the seventeenth and eighteenth centuries. Ed. by Carter Lindberg. Malden, Mass. [u.a.] 2005, S. 84-99.

Hinweis: Die angegebene Literatur wurde aus älteren Projekten übernommen und noch nicht aktualisiert.


Stand: 01.08.2017






© 2009 Franckesche Stiftungen zu Halle (Saale)
Redaktionsdatum der Datenbank: 06.08.2018

Powered by allegro Avanti populo v1.16.
© 1996-2004 Universitätsbibliothek Braunschweig; Thomas Berger, Bonn